6. Bodensee-Klassik 2017
in Langenargen

6. Bodensee Klassik Poster Oldtimerfotograf Arthur Huber

Auf der Kabelhängebrücke in Langenargen waren 182 Fahrzeuge zu sehen. Betreut durch 80 Leute im Organisationsteam fuhren über die Brücke ca. 493.000 cm³ und die PS aller Fahrzeuge betrugen ca. 28.000 PS. Bis Baujahr 1939 waren es 11 Fahrzeuge, von 1940-1955 sind es 10 Oldtimer, von 1956-1976 fuhren 102 Oldtimer mit und 59 Klassiker und Youngtimer waren es aus den Baujahren von 1977-1996.

Das älteste Fahrzeug war ein Marmon Rossevelt Racer aus dem Jahr 1929. Der ist mir leider entgangen, obwohl ich ca. 30 min. vor Beginn an diesem Tageswertungspunkt in Langenargen auf der Kabelhängebrücke gewesen bin. Das jüngste Fahrzeug war ein Ford Bronco aus dem Baujahr 1995 mit Startnummer 182.

6. Bodensee Klassik Poster Oldtimerfotograf Arthur Huber in Langenargen

Den stärksten Motor hat ein Bentley Turbo R Green Label mit 408 PS. Mit dem schwächsten Motor fuhr ein Steyr-Puch 500 D und 18 PS (Startnummer 61) über die Kabelhängebrücke. Der größte Hubraum wurde von einem Buick Riviera GS Stage, Baujahr 1973 unter der Motorhaube getragen. Der Kleinste Hubraum wie kann es auch anders sein und dies schon aus Platzgründen war wieder der Steyr-Puch 500 (Starnummer 61) und ein  Autobianchi Giardinera (Starnummer 117), beide mit jeweils 500 cm³ unter dem Blech.

Mit dabei als wirklich einzigartiges Auto, der zweimillionste OPEL Kapitän (Startnummer 13). Als Jubiläums-Modell hat es ein goldfarben lackiertes Dach sowie vergoldete Zierteile innen wie aussen.

1. Fotogalerie mit unbearbeiteten Werksfotos bei der Überfahrt der Kabelhängebrücke bei Langenargen. Die ankommenden Fahrzeuge stimmen nicht mit der Reihenfolge meiner hier veröffentlichten Fotos überein!

Start und Endziel dieser 3 Tage vom 4. bis 6. Mai 2017 und 3 Länder übergreifend mit rund 600 Kilometer Länge, dauernden Klassik Ralley war das Festspielhaus in Bregenz/Österreich. Und in Langenargen sind diesmal sogar 2 Stationen für Tageswertungspunkte anzufahren gewesen, zuerst die Kabelhängebrücke und anschließend Schloß Montfort.

2. Fotogalerie der 6. Bodensee-Klassik mit Einzelaufnahmen der ankommenden Fahrzeuge.

Dann fuhren wie immer einige Prominente mit, die ich jedoch nicht alle fotografieren konnte,  bis ich diese erkannte waren sie schon wieder aus den Augen. Alle 30 Sekunden ein Auto aus mehreren Perspektiven zu fotografieren und dann noch ein Lächeln mit „Hallo… bitte zu mir in die Kamera sehen…“ laut zurufen ist auch für mich etwas zuviel. Da ist man dann besser zu Zweit beim fotografieren. Zuerst Joachim Winkelhock hab ich im Opel Kapitän A V8 zu spät erkannt, da war er schon wieder weiter Richtung Schloß Montfort. Auch den Schauspieler Roman Knizka im vergoldeten wie oben beschriebenen Opel Kapitän sofort erkannt, dieser mich dann sogar noch groß angesehen mit meiner Kamera, aber wieder 1-2 Sekunden zu spät für ein Foto. Von diesen also keine Fotos, ich bin eben kein Promi-Fotograf und auch kein Sport-Fotograf.

Bestens erkannt hab dafür schon von weitem und weil es mir ein Fotografen-Kollege vorab gesagt hat, die beiden Schauspieler Elena Uhlig und Fritz Karl im silbernen VW-Bus T2 mit Startnummer 136.  Dessen Fahrer im VW-Bus T2 war der Volkswagen Nutzfahrzeuge Chef Eckhard Scholz.
Ebenso konnte ich Siegfried Rauch im Porsche 928 GTS (Startnummer 172) aus der TV-Serie „Das Traumschiff“ und dem Spielfilm  „Le Mans“ auf dem Beifahrersitz fotografieren.
Und letztendlich nur unklar hinter der Seitenscheibe erkennbar Ralley-Queen Isolde Holderied im Toyota Crown (Startnumer 150).

3. Fotogalerie der 6. Bodensee-Klassik mit Einzelaufnahmen der ankommenden Fahrzeuge auf der Kabelhängebrücke.

Viel Spaß beim Ansehen, Ihr Oldtimerfotograf aRthur Huber aus Langenargen am Bodensee.
Langenargen, 4. Mai 2017

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken