Opel

Logo Opel Logo OPEL ab 1910Logo Opel P4 Bauzeit 1935–1937Logo Opel ab 1947
12 Logos von Opel sind ab 1895 bekannt, 11 davon konnte ich bis dato abfotografieren.
Das 1. Opel-Logo links wurde ab 1910 benutzt und hier mit Blätterkranz in Kupferfarben.
Das 2. Opel-Logo rechts ohne Blätterkranz
Das 3. Logo befindet sich vorne auf dem Bug eines Opel P4 (1935–1937).
Das 4. Logo rechts noch mit dem Zeppelin in der Mitte wurde ab 1947 verwendet.

Logo Opel auf Kapitän von 1951Logo OPEL ab 1954Logo OPEL aus den 1960er JahrenLogo Opel
Das 1. Opel-Logo ist auf einem Kapitän von 1951 zu sehen.
Das 2. Logo (2. Reihe rechts unten), hier mit dem Schriftzug OPEL unten wurde ab 1954 verwendet. Hier bin ich mir jedoch nicht sicher, wie weit der Schriftzug ebenfalls in Goldfarbe verwendet wurde. Manche Oldtimer haben diesen Schriftzug in Chrome, andere wiederum in Goldfarben montiert. Falls hier wer genauer Bescheid weiß, mir einfach dies per eMail mitteilen.
Das 3.  und 4. Logo besteht seit 1964 in immer wieder leicht nuancierter Form mit innen schwarzem Grund und befindet u.a. auf dem Opel Olympia A.

Logo OPEL Olympia (1935-1937)Logo Opel Olympia Limousine (1950–1953)

Das 1. Logo befindet sich auf einem Opel Olympia (1935-1937).
Das 2. Logo befindet sich auf einem Opel Olympia (1950-1953) vorne über dem Kühlergrill.

Logo Opel KAD Serie A Admiral Kapitän Diplomat (1964-1967)Logo Opel Rekord A für Rekord L-6 (1964-1965)Logo Opel seit 2008
Das 1. Logo befindet sich auf einem Opel Diplomat A auf der Motorhaube, es wurde für KAD-Baureihe 1964-1967 auch für Admiral A und Kapitän A benützt.
Das 2. Logo rechts ist am Heck des Opel Rekord A (03.1963–07.1965) bzw. Rekord L-6 (Vorläufer des Opel Commodore) montiert.
Das 3. Logo rechts war die letzte Änderung und besteht seit 2008 mit dem Opel-Schriftzug im Kreis oben.

Adam Opel war der Gründer der heutigen Opel Group GmbH/Adam Opel AG und alles begann mit der Produktion von Nähmaschinen am 21. Januar 1862. 1886 wurden dann die ersten Fahrräder hergestellt, ein Hochrad. 1898 wurden mit 1200 Beschäftigten fast 25.000 Nähmaschinen und 15.000 Fahrräder hergestellt.
Drei Jahre nach Dem Tod von Adam Opel begann seine Frau Sophie Opel mit der Produktion von Automobilen. Konstrukteur und damaliger Automobilpionier war Friedrich Lutzmann, der auch zum Direktor ernannt wurde. Der Opel Patentmotorwagen „System Lutzmann“ wurde im Stammwerk in Rüsselsheim ab 1899 produziert.
Ab 1901 wurden auch Motorräder hergestellt u.a. die Opel-Bahnrennmaschine (1922), Opel Motoclub (1928), „Neander-Rahmen“ (1929) und das Gespann Elite Opel 500 auf Basis der Opel Motoclub (1931).
Ab dem Jahre 1929 gehörte Opel zum US-amerikanischen Automobilkonzern General Motors (GM).

Seit 1. August 2017 gehört Opel zum französischen Konzern PSA Peugeot Citroen.

Logo Vauxhall auf Speedster VX 220Logo GM General Motors Suisse
Das 1. Logo Vauxhall ist auf einem Speedster VX 220 (baugleich mit Opel Speedster) vorne am Kühlergrill zu sehen.
Das 2. Logo links wurde nur für die Auto-Produktion in Biel/Schweiz verwendet. Fotografiert auf einem Opel Rekord P2 Pick-up.

Und weil General Motors und Opel eine lange, gemeinsame Geschichte haben, hier etwas Historie von GM Suisse SA in Form einer PDF-Datei.

General Motors Suisse Historie

Alle von mir fotografierten Logo’s entsprechen der realen hier im Maßstab verkleinerten Größe und einheitlich verkleinert auf 200 x 200 Pixel/72 dpi oder 400 x 200 Pixel/72 dpi. Die meisten Logos befinden sich auf dem Poster Logo-Sammlung Automobilmarken.