Opel Diplomat A

Opel Diplomat A kaufen

Am Schalthebel der Kraft des schnellen Diplomat V8
Werbeslogan aus Verkaufsbroschüre für Diplomat A

Ein neuer Wertmaßstab für neue Leistung.
Werbeslogan aus Verkaufsbroschüre für Diplomat A

Der Schritt vom Fahrkomfort zur Fahrkultur
Werbeslogan aus Verkaufsbroschüre für Diplomat A

Opel Diplomat A Aero in Originalfarbe Opel Diplomat A Aero in red

Opel Diplomat A Aero in Originalfarbe back side Opel Diplomat A Aero in red back side

Gleich mal vorneweg, da es immer wieder Meinungsverschiedenheiten gibt, wenn es um die Motorisierung bei den Opel KAD A-Modellen geht: 8-Zylinder-V-Motor gab es nur beim Spitzenmodell, dem Opel Diplomat A. Alle anderen hatten 6-Zylinder-Viertakt-Reihenmotor mit HL (Hochleistung). Wobei ersterer Motor mit nur 2,6 Liter und 100 PS recht bald, wegen Schwachbrüstigkeit, bzw. als zu leistungsschwach bemängelt und aus dem Programm flog. Ab 1967 gab es dann den als „2.8 HL“ („Hochleistungsmotor“) bekannten Motor, der mit zwei Zenith-Registervergasern ausgestattet 103 kW (140 PS) erreichte. Das ergab für das Oberklasse-Fahrzeug dann doch recht stattliche 175-180 km/h Höchstgeschwindigkeit, auch wenn er von 0-100 km/h dann immer noch 16-17 sec. benötigte. Dies obwohl das Leergewicht für heutige Verhältnisse, je nach Modell, nur zwischen 1380–1630 kg betrug. Ein Opel Insignia B (seit 2017) bei etwa gleicher Länge hat ein Leergewicht je nach Modell von 1441–1807 kg und benötigt um die 9-10 sec. um auf 100 km/h zu kommen.

Opel Diplomat A in black side view Opel Diplomat A published on Container

Der Opel Kapitän war das günstigste Modell und hatte als äußeres Erkennungsmerkmal einen horizontal gefertigten Kühlergrill und insgesamt weniger Chromzierrat, z.B. keine Zierleisten an den Radläufen. Und auch das Opel-Logo aus Aluminium auf der Motorhaube war anders und breiter gestaltet. Nachdem sein erster Motor mit 100 PS zu schwach war, bekam er im September 1965 einen Motor mit 2,8 Litern Hubraum und 92 kW (125 PS) unter die Motorhaube verpflanzt. Im gleichen Zeitraum wurde auch ein Kapitän A V8 mit 4,6-Liter-Chevrolet-V8-Maschine mit 140 kW (190 PS) angeboten, doch nach 113 Fahrzeugen war schon wieder Schluß damit.

Opel Diplomat A published on yellow Container Opel Diplomat A published on yellow Container

Der Opel Admiral im Gegensatz zum Kapitän sofort am gitterförmigen Kühlergrill und die mit Chromezierrat versehenen Radläufe augenfällig. Im Grunde genommen war es die L-Ausstattung des Opel Kapitän und war gleichzeitig das meistverkaufte Modell der KAD-Reihe. Wobei mit 31.318 Einheiten bis August 1965 nur der 2,6-Liter-Motor eingebaut war.

Opel Diplomat A V8 is contained you Opel Diplomat A V8 Limousine in yellow

Hier 12 unbearbeitete Fotos so wie ich einen Opel Admiral A und Opel Kapitän A beim Autohändler vorgefunden habe.
Here are 12 unprocessed photos as I have found the Opel Admiral A and Opel Kapitän A by the car dealer.

Das Spitzenmodell war der Opel Diplomat der nur mit V8-Motor angeboten wurde. Und hiervon gab es zwei Motorversionen, die Opel anbot. Entweder mit dem Chevrolet 283 und 4638 cm³ mit 190 PS, dann wurde rechts hinten das Schriftlogo 4.6 befestigt oder den Chevrolet 327 Motor mit 5354 cm³ mit 230 PS und es war das Schriftlogo 5.4 zu sehen. Der „327 cid small block“ stammte übrigens aus der Chevrolet Corvette C1. Dieser wurde wegen der bemängelten Standfestigkeit des Vorgängermotors bei Autobahnfahrten in Deutschland eingebaut.

Opel Diplomat A in Originalfarbe Opel Diplomat A in black & white graphit

Opel Kapitän A: 24.249 Exemplare
Opel Admiral A: 55.876 Exemplare
Opel Admiral V8: 623 Exemplare
Opel Diplomat A: 8.848 Exemplare
Opel Diplomat A Coupé: 347 Exemplare

Opel Diplomat A in multi color Opel Diplomat A V8 Limousine in original color

Opel Diplomat A Aero in red & yellow Opel Diplomat A Aero in yellow & red

Hier 47 unbearbeitete Fotos so wie ich den Opel Diplomat A beim Autohändler vorgefunden habe.
Here are 47 unprocessed photos as I have found the Opel Diplomat A by the car dealer.

Opel Kapitän A – Admiral A – Diplomat A kaufen
Man tut sich echt ein wenig schwer etwas zu finden, ausser dass das Opel Diplomat V8 Coupé in fast jedem Verkaufsportal für 165.000,- Euro zu finden ist. Dann noch ein paar eher weniger schöne Admiral A für 7.100-10.000,- Euro, das war’s dann schon fast. Die KAD B-Modelle findet man dagegen schon fast zuhauf, angefangen als Zustand schlecht für 1.500,- Euro.
Meine Vermutung, dass es so ein geringes Angebot an KAD A-Modellen gibt ist, dass diese endlich mal seit vielen Jahren preislich im steigen sind und seit 2017/2018 wesentlich bessere Preise erzielen, als so mancher Mercedes-Benz gleicher Epoche, sie werden derzeit also gebunkert, um es vorsichtig auszudrücken.
Heißt im Umkehrschluß, in einem Opel-Club wen finden, diesem einen sehr guten Preis für sein KAD-Modell A vorschlagen, vielleicht lässt er sich dann ja überreden…
Stand: April 2019

Opel Diplomat A V8 Limousine in light blue Opel Dilomat A Limousine designed in glass

Durch anklicken der einzelnen Bilder können sie diese in meinem Online-Shop größer ansehen und in verschiedenen Bildformaten von der Postkarte zum Versenden für Freunde, bis zum edlen Poster für Ihre Wände zuhause bestellen.
By clicking on the individual images you can view them in my online shop larger and order in different image formats from the postcard to send for friends, to the noble poster for your walls at home.