Triumph Spitfire Mk3

Triumph Spitfire MK3 photographed by aRi F.

The bulldog with the Roman nose.
1967, Advertising Leyland Motor Corp. of North America

Brawnier muscle.
Racier beauty.
Flick over top.
New Spitfire Mk3.
1967, Advertising USA

Triumph introduce the new Spitfire Mk3
The big new is under the bonnet!
New 1300 engine puts the Spiitfire
in the 100 miles an hour class
1967, Advertising Great Britain

„The very best reason
to buy a Spitfire is
because the thing
is a ball to drive.“
1967, Leyland Motor Corp. of North America

Der erste Spitfire Mk1 wurde schon am 17. Oktober 1962 auf der Earls Court Motor Show der Öffentlichkeit vorgestellt und sein Prototyp hatte den Namen „Bomb“. Und so war es auch, endlich ein kleiner und vor allem bezahlbarer Roadster aus dem Hause Triumph mit nach vorne aufklappbarer Motorhaube. Der kleine Spitfire ist sowohl bei internationaler Fachpresse wie auch beim Publikum eingeschlagen wie eine Bombe und fand sein finales Ende 1980 nach 18 Jahren mit dem Spitfire 1500 und über 314.000 verkauften Exemplaren.
Der Spitfire Mk3 (früher auch als „Studentencabrio“ verschrien) war ein kleiner Roadster vom britischen Autohersteller Triumph, bzw. der Leyland Motor Corporation mit den Eigenschaften von klein, leicht und schnell.

Triumph Spitfire Mk3 in Originalfarbe Poster by Art Heroes Triumph Spitfire Mk3 Poster by Art Heroes

Das Modell oben ist der Mk3 und wurde von 1967-1970 hergestellt. Das letzte Modell war der Spitfire 1500, der allerdings wegen zu hoher Qualitätsmängel vom ADAC mit der „Silbernen Zitrone“ ausgezeichnet wurde.

Triumph Spitfire Mk3 Poster by Art Heroes Triumph Spitfire Mk3 with Union Jack

Dieser Handtaschen-Roadster hatte gerade mal um 750 kg mit Motoren die von 44-54 kW reichten. Der Spitfire Mk3 wie oben zu sehen, hatte 75 PS (54 kW). Der Verbrauch für das geringe Gewicht des kleinen Roadster aber war enorm, 8-10 Liter Super gönnte sich das kleine Motörchen.

Triumph Spitfire Mk3 Poster by Art Heroes

Triumph Spitfire Mk3 Poster in black by Art Heroes

Die größten Veränderungen waren das höherlegen der Stoßstangen und endlich ein echtes Klappverdeck im Gegensatz zu den beiden Vorgängern.

Triumph Spitfire Mk3 in original color with Union Jack Poster Triumph Spitfire Mk3 with Union Jack Poster by Art Heroes

Triumph Spitfire Mk3 technische Daten
Bauzeit: Januar 1967 – Dezember 1970
Hersteller: Leyland Motor Corporation
Karosserieversion: Roadster
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor (Viertakt)  mit 1,3 Liter
Hubraum: 1296 cm³
Leistung: 75 PS bei 6000 U/min
Max. Drehmoment bei 1/min: 122 Nm bei 4000
Verdichtung: 9,0 : 1
Gemischaufbereitung: 2 × SU HS2
Ventilsteuerung: hängende Ventile, seitliche Nockenwelle, Antrieb über Kette
Getriebe: 4-Gang, die Gänge zwei bis vier sind synchronisiert, Hinterradantrieb
Bremsen: Scheibenbremsen vorne, Trommeln hinten, auf Wunsch Servo
Lenkung: Zahnstangenlenkung
Karosserie: Stahlblech, auf Kastenrahmen mit Längs- und Querträgern
Spurweite vorn/hinten: 1245/1220 mm
Radstand: 2110 mm
Länge: 3683 mm
Breite: 1448 mm
Höhe: 1219 mm
Radstand: 2108 mm
Leergewicht: ca. 748 kg
Höchstgeschwindigkeit (Werk): 160 km/h
0–100 km/h (Werksangabe): 12,5 s
Verbrauch 100km/l: 8-10 Liter Superbenzin
Preis in 1967: £ 2235
Preis in 1969: 8.425 DM
Stückzahl Mk3: 65.320
Stückzahl Mk1-Mk 1500: 314.512
Design: Giovanni Michelotti

Triumph Spitfire Mk3 Poster in black & white minimalism Triumph Spitfire Mk3 in red-blue-yellow serie

Triumph Spitfire Mk3 Poster in mixed media Triumph Spitfire Mk3 Poster with Union Jack in mixed colors

Den Triumph Spitfire GT6 MkIII (1966-1973) konnte man aufgrund der hohen Anzahl gemeinsamer Teile von Triumph Spitfire Mk3 und Triumph GT6 zwischen beiden Autos solche Hybriden herstellen. Hier gab es dann 2,0 Liter-Motore mit 70–76,5 kW (96-105 PS) zur Auswahl. Wobei es hier verschiedene Jahrgänge bzw. Modellreihen gab.

Modelname Motor Year/Jahr Number built/Exemplare
GT6 Mark I 1996 cc inline 6 July 1966 – Sept 1968 15.818
GT6 Mark II 1996 cc inline 6 July 1968 – Dec 1970 12.066
GT6 Mark III 1996 cc inline 6 Oct 1970 – Dec 1973 13.042

Hier 13 unbearbeitete Detailfotos von einem Triumph Spitfire GT6 MkIII Roadster.


Triumph Spitfire Mk3 Poster in back view collage (Originalfarbe) Triumph Spitfire Mk3 Poster in front view collage


Hier 18 unbearbeitete Fotos vom Triumph Spitfire Mk3. Bei gutem Zustand kosten diese derzeit knapp 16.000 bis 20.000 Euro.
Stand Januar 2023

Kunstbilder / Oldtimer Poster kaufen:
Für Bestellungen einzelner Poster/Plakate biete
ich verschiedene Formate unter Oldtimer Poster an.
I offer different formats and sizes for the Poster.
To ordering click the following link: prices (Preise)
.