Chrysler Imperial Serie C54

Chrysler Imperial Serie C54 Sedan 1951-1952

Finest Car America Have Yet Produced
1952 Advertisment for Chrysler Imperial

1952 Chrysler Imperial in copper & pink 1952 Chrysler Imperial Poster in orange experimental

The Beautiful Chrysler Imperial, America’s Smartest Car, is also America’s Finest Car! Exquisite interiors of good taste, suberb appointments, the most powerful engine in any American motor car, and the finest performance. Body style are, the 6-PAssenger Seda; the luxurious 8-Passenger Sedan and Limousine, the Club and Convertible Coupes; and the Newport.
1950’s Advertisment for Chrysler Imperial

1952 Chrysler Imperial in green

Imperial hört sich schon mal sehr groß und mächtig an, fast wie ein Weltreich. Doch deren hat es schon einige gegeben und alle sind sie nach einiger Zeit untergegangen, so auch der Chrysler Imperial mit zuletzt als Luxusversion Chrysler New Yorker (1990 bis 1993). Jedenfalls waren die ersten Chrysler Imperial schon im Jahr 1926 mit der Serie E-80 auferstanden. Weiter gings im Serien-Alphabet mit Serien 80L, Serien C14/C15 (1934-1937), Serien C40 bis C50 (1946-1950) und mein Fotoauto C54 gehört zu den Serien C53 bis C59 gebaut von 1951-1953.

1952 Chrysler Imperial in black & grey Chrysler Imperial Logo

Die Chrysler Imperial und das soll der Name schließlich zum Ausdruck bringen, gehörte zum besten und luxuriösesten, was der Konzern anzubieten hatte. Mit einem obengesteuerten Hemihead V8-Motor und 5426 cm³ brachte dieser rund 180 bhp (132 kW) auf die Hinterräder. Imperial war auch die Länge des Autos mit knapp 5,41 m und passt garantiert nicht in jede Garage! Der Nachfolger-Jahrgang von 1954 hatte dann schon genau 6,00 Meter. Das Gewicht war natürlich auch sehr imperial-potent, das der Motor vorantreiben mußte, je nach Modell zwischen 2,0 bis 2,6 Tonnen.

1952 Chrysler Imperial Poster in black graphit

Was auch erstmals bei einem Serienfahrzeug zum Einsatz kam, war die Servolenkung, allerdings für 226 $ Aufpreis, 1952 waren sie dann schon Standard. 1953 gab’s dann schon Servobremsen,  elektrische Fensterheber, mittig klappbare Armlehnen (vorne und hinten) und ein gepolstertes Armaturenbrett. Weiters gab es dann noch zusätzlich zu den Deckenleuchten, die für die Bodenebene, eine Heckraumheizung, hochklappbare Fußstützen, eine auf der Rückenlehne montierte Uhr und natürlich, wie soll es auch anders sein, eine ganz spezielle Luxus-Stoff- oder Lederausstattung!

1952 Chrysler Imperial in blue

1952 Chrysler Imperial in light blue

Hier 24 unbearbeitete Fotos so wie ich den 1952er Chrysler Imperial beim Oldtimertreffen vorgefunden habe.
Here are 24 unprocessed photos as I have found the 1952er Chrysler Imperial on a classic car meeting.

Die Imperial Crowns verfügten auch schon über ein 12 Volt Elektrosystem, die günstigeren Imperial Customs verfügte noch über ein 6 Volt System. Sitzverstellung vorne elektrisch, Glastrennwand auf der Rückseite für absolute Privatspäre, ebenfals elektrisch betrieben und weitere Serienausstattung war das 8-Röhren-Radio mit Rücksitzlautsprecher. Weißwandreifen waren beim Chrysler Imperial sowieso Usus. Dies und vielleicht noch einiges mehr, das ich nicht recherchieren konnte gab es schon von 1951-1954. Und 1953 gab es im Imperialauch die erste serienmäßige Klimaanlage, Versuche gab’s schon von Packard in 1940 und Cadillac in 1941. Interessant zu wissen, damals wurden die Kanäle für die Klimatisierung auf die Decke gerichtet und nicht wie heute, dass die Insassen von ihr angeblasen werden. Gerade im Sommer ist es sehr gut einen kühlen Kopf im Auto zu haben, wo sie sich die meiste Hitze genau dort oben staut.
Ausserdem seit 1949 Standard im Chrysler Imperial,
Ausco Lambert Scheibenbremsen!

Und jetzt sehen sie mal nach, was Ihr gegenwärtiger Oldtimer, Youngtimer oder auch neueres Fahrzeug aus diesem Jahrtausend so alles anzubieten hat, ABS und garantiert jede Menge anderer elektronischer Piepskram.

1952 Chrysler Imperial with Logo in black & black

1952 Chrysler Imperial in only black

Chrysler Imperial Sixth Generation
Designer K.T. Keller (Modelljahr 1949–1954)

Karosserieversionen mit damaligem Verkaufspreis:
2-door Club Coupe
2-door Hardtop
2-door Newport Hardtop
2-door Convertible
4-door 6-Passenger Sedan $4249.50 in 1953
4-door Imperial Custom Limousine
4-door Imperial Crown Sedan
4-door Imperial Crown Limousine
4-door Imperial 8-Passenger $6921.52 in 1952
4-door Imperial Pullman-Limousine (für 8 Personen) für $7044.49 in 1952 (heute ca. 68.000 US-Dollar oder ca. 60.000 Euro)

Chrysler Imperial Radiator 1952 Chrysler Imperial Poster in black

Chrysler Imperial Serie C54 / Sixth Generation kaufen / for sale
Hab grade von diesen Jahrgängen 1951-1954 fast nichts gefunden, auch auf amerikanischer Seite war nur ein sehr restaurierbedürftiges Model von 1952 für ca. 5,500 Dollar im Angebot. Die üblichen Verdächtigen wollten wieder keinen Preis nennen. Ich denke aber, dass Coupé, Cabrio und Pullman sicher die höchsten Preise haben. Ein anderer Imperial von 1951 kostete $6,950 by Country Classic Cars in Staunton, Illinois 62088 in USA. Für mich jetzt nicht unbedingt das schönste Modell, doch der Verkäufer schreibt, alles Original, nice orig paint und der Wagen läuft.

1952 Chrysler Imperial in red-brown 1952 Chrysler Imperial Poster in red experimental

1952 Chrysler Imperial Poster in pink & light blue

Bei Interesse eines meiner Kunstbilder zu erwerben:
Für Bestellungen einzelner Bilder biete ich verschiedene Formate und Größen unter Preise an und darüber können Sie dann per eMail bei mir bestellen.
For orders of single images, I offer different formats and sizes under prices (Preise) and you can then order via e-mail from me.