Peugeot 402 Dal’mart Coupé

Peugeot 402 Darl'mat Coupé - Georges Paulin & Jean Édouard Andreau & Marcel Pourtout

Peugeot 402 Dal’mart… Supercar… Concept Car… Designstudie… Showcar…
All das stimmt und doch nicht so ganz, denn wir schreiben das Jahr 1936. Ein Jahr später wurden mit Genehmigung von Peugeot für Le Mans 3 Fahrzeuge auf Basis des Peugeot 302 mit dem Motor vom Peugeot 402 umgebaut.
Ergebnis dieser Zustimmung, Plätze 7,8,10 im Gesamtklassement!
Die 3 Teams mit Pujol/Contet, Cortanze/Greenhouse and Porthault/Rigal waren mit ca. 170 km/h unterwegs. Genug für Le Mans und einem 2.0 Liter Motor zu gewinnen, 1938 belegten sie sogar den 5. Platz, die Piloten waren diesmal Cortanze/Contet. Zwei weitere Fahrzeuge von Dal’mart fielen diesmal leider aus. Anschließend konnten 105 Fahrzeuge bestens verkauft werden, davon 53 Roadsters, 20 Coupes, 32 Cabriolets.

Der Peugeot 402 Dal’mart gilt nach wie vor als eines der schönsten Coupés die jemals in Europa gebaut wurden!

Peugeot 402 Darl'mat Coupé Poster Peugeot 402 Darl'mat Coupé Poster kaufen

Émile Darl’mat (1892–1970)
Darl’mat war Peugeot-Händler seit 1923 und passte nach seinen Ideen anfangs die Peugeot Coupés und Cabrios 201, 301 und 601 um. Später 1936 baute er „Sportwagen für die Armen“, er wurde patron les qualifiera de « voitures de sport du pauvre ». 1936 schlug sein Freund und Pilot Charles Cortanze vor ein Fahrzeug zu entwerfen, das man für die 24 Hours of Le Mans fahren kann. So kam zuerst 1936 eine „Special Sport“ Version des Peugeot 302. Für 1937 und 1938 die Peugeot 402 Darl’mat „Special Sport“. Ein umgebauter Peugeot 302 mit dem Motor vom neuen Peugeot 402.

Peugeot 402 Darl'mat Coupé kaufen Peugeot 402 Darl'mat Coupé kaufen

Georges Paulin (1902-1942)
war Zahnarzt und Auto-Designer und mit Dal’mart eng befreundet.
„Paulin became the leading French stylist of the time…Everything he touched was designed with aerodynamics in mind. He was very conscious of fuel efficiencies and the aerodynamic efficiencies that could be created by the lines of the car. You could go faster, which meant you could put a smaller engine in the car and it could go faster even though it was a small car.“
Quelle Wikipedia

Das heißt kurz übersetzt, er war der führende französische Automobil-Designer der damaligen Zeit. Alles was er entworfen hat, unterlag den Gesetzen der Aerodynamik und Treibstoffeffizienz.
Unter anderem hat er 1934 (1931 wurde es von Paulin patentiert) das erste versenkbare Cabriostahldach für den Peugeot 402BL Éclipse Décapotable entworfen und bauen lassen. Damals absolut revolutionär, das Eclipse-Dach gebaut für Peugeot 301, 401, 402 und 601, der Lancia Belna und Modelle von Hotchkiss und Panhard.
Selbstverständlich entwarf Georges Paulin auch die Rennroadster von Dal’mart für Le Mans 1937 und 1938.

Peugeot 402 Darl'mat Cabriolet Art Poster Peugeot 402 Darl'mat Cabriolet Art Deco Poster

Jean Édouard Andreau (17.11.1890 – 25.06.1953)
war französischer Ingenieur und Aerodynamiker. Er entwickelte schon in den 1920er bis 1930er Jahren Stromlinienfahrzeuge für verschiedene Automobilhersteller. Darunter den Dubonnet Xenia auf Basis Hispano-Suiza H-6C, 1938 den Peugeot 402 NX, 1945 den Mathis VL 333 und 1937 den Weltrekordwagen Thunderbolt des Briten George Eyston.
Anfang der 1930er Jahre wurde er Direktor des Laboratoire Chausson (Das Logo Chausson ist auf allen Peugeot 402 Dal’mart) in Paris das über einen eigenen Windkanal verfügte. So setzte er sich mit den Thema der Aerodynamik auseinander. Das bekanntestes Werk ist aber der Peugeot 402 „Andreau“ aus dem Jahr 1936, der auf dem Großserienmodell 402 von 1935 basiert.
Er konstruierte das Auto so um, dass es den heute noch überragenden cw-Wert von 0,28 hat. Ausserdem war der PEugeot 402 noch um 20 km/h schneller als das Serienmodel und fuhr somit 140 km/h. Nebenbei verbrauchte der Peugeot 402 nur noch knapp 10L/100 km, was einen Minderverbrauch von ca. 30 % weniger Benzin ergab!

Peugeot 402 Darl'mat Coupé technische Daten Peugeot 402 Darl'mat Coupé technische Daten

Marcel Pourtout (12.02.1894 – 29.08.1979) Carosseur
gründete die Karosseriefarbik Pourtout in Bougival/Region Île-de-France. Und hier schließt sich der Kreis dieser hervorragenden Zusammenarbeit um den Peugeot 402, denn Dal’mart führte Pourtout schon 1933 bei George Paulin ein. In der Zeit des zu Ende gehenden Art Deco wurden die aerodynamisch gestylten Fahrzeuge immer beliebter und so bekam er den Auftrag von Dal’mart seine Peugeot 402 nach den Ideen von Georges Paulin zu bauen. Pourtout baute auch die 3 Fahrzeuge für das Le Mans-Rennen von 1937 wo diese Peugeot 402 Dal’mart Roadster den 7, 8. und 10. Platz insgesamt einnahmen. 1937 und 1938 baute dann Pourtout noch eine Straßenversion der Le Mans-Fahrzeuge, der Peugeot 402 Darl’Mat „Spécial Sport“ konnte 106 mal verkauft werden.

Die Carrosserie Pourtout entwarf und baute neue Autos aus den Chassis von mindestens 20 Herstellern, darunter: Voisin, Fiat, Hispano-Suiza, Panhard, Hotchkiss, Bugatti, Lothringen, Lancia, Unic, Renault, Peugeot, Bentley, Delage, Delahaye, Buick, Delaunay-Belleville, Talbot-Lago, Healey, Simca und Chrysler.
Die Carrosserie Pourtout gibt es übrigens noch heute als Reparaturbetrieb für historische Fahrzeuge, also Oldtimer, geleitet vom Sohn Claude Pourtout.

Für Sie cirka 20 unbearbeitete Detail-/Werksfotos.


Technische Daten des Peugeot 402 Dal’mart

4-Zylinder OHV Motor mit 1.991 ccm, längs eingebaut.
Verdichtung (Compression): 7.4:1
Bohrung/Hub (Bore/Stroke): 83.0 mm (3.3 in) / 92.0 mm (3.6 in)
Leistung (Power): 52 kW / 70 PS bei 4.250 rpm
Karosserie (Chassis ): Stahl- und Aluminiumkörper auf Stahlleiterrahmen
Getriebe (Gearbox): 4-Gang manuell
Leergewicht (Weight): 1.020 kg / 2,249 lbs
Länge, Breite, Höhe: 4.200 mm (165.4 in) / 1.680 mm (66.1 in) / 1.100 mm (43.3 in)
Radstand (Wheelbase): 2,880 mm (113.4 in)
Antrieb (Drive): Heckantrieb (Rear wheel drive)
Bauzeit: 1936-1938

Peugeot 402 Dal'mart Coupé (Originalfarbe) Frontansicht

Durch anklicken der einzelnen Bilder können sie diese in meinem Car-Shop größer ansehen und in verschiedenen Bildformaten von der Postkarte zum Versenden für Freunde, bis zum edlen Poster für Ihre Wände zuhause bestellen.
By clicking the different images they can view them in my car shop bigger and order in a number of formats from postcard to send to friends, to the noble poster home for your walls.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken