BMW 501/502

BMW 502 V8 Polizeiwagen Poster

„Barockengel“ und „Funkstreife Isar 12“ (1960-1963) sagt zumindest den älteren unter uns noch etwas, obwohl beide Begriffe nichts miteinander zu tun haben. Isar 12 war jedenfalls eine Krimiserie die von Bavaria Film für das Vorabendprogramm in München gedreht wurde und in der überwiegend ein BMW 501/502 als Polizeiwagen vor der Kamera bzw. im Fernseher auftauchte, damals nur in schwarz-weiß zu sehen. Farbfernsehen gab es zwar schon, waren jedoch für die meisten Haushalte noch viel zu teuer. Isar ist übrigens ein größerer Fluß, der inmitten durch die bayrische Hauptstadt München fließt und in den bayrischen Alpen seinen Ursprung hat.

BMW 502 in Originalfarbe BMW 502 in Originalfarbe

Der Begriff Barockengel kam durch die stark geschwungenen Linien die von jedem Standpunkt aus beim BMW 501/502 prägend sind zustande. Diese Schwünge waren sowohl im steil aufragenden Kühlergrill zu sehen mit der wohl größten, je gabauten BMW-Niere. Dieser ging in einer riesig, großen Kurve in die Motorhaube, als auch in den damals noch seitlich aufgesetzten und ebenfals sehr groß ausgebildeten, hier insbesondere den vorderen Kotflügeln sehr gut sehen. Die Frontscheinwerfer waren jedoch schon im Kotflügel integriert. Chrome und Zierleisten aussen am fast jeden Karosserieteil, das war damals schon einzigartig in der noch jungen Bundesrepublik Deutschland als am 30. April 1951 der erste Verkaufsprospekt für den BMW 501 veröffentlicht wurde. Der Verkauspreis war jedoch auch einzigartig, was den Verkaufserfolg in der neugegründeten Republik von Anfang auf sehr niedrigem Produktionsniveau hielt.

BMW 502 mit Bodenseepanorama und Alpen auf dem Body BMW 502 mit Bodenseepanorama und Alpen auf dem Body

Doch von Beginn an lief die Produktion schleppend, obwohl es schon 1949 erste konkrete Vorstellungen einer Zwei-Liter-Sechszylinder-Limousine gab. Und damals einzigartig, die Entwicklung eines völlig neuen und modernen Leichtmetall-V-Achtzylindermotors.

BMW 502 in factory BMW 502 in factory

Doch wenn man sich die Zeittafel genauer ansieht und sie der eine oder ander sogar kennt, weiß warum erst im Dezember 1952 der erste Käufer einen BMW 501 in Empfang nehmen konnte.
Also eineinhalb Jahre nach dem der BMW 501 am 7. April 1951 auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde. Deutschland war zu derzeit noch in Zonen eingeteilt und nach dem Krieg sehr stark zerstört und das was noch an Industrie- und Produktionsanlagen brauchbar war teils zwangsweise von den vier Besatzungsmächten USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich als Reparationsmittel abgebaut und falls brauchbar ins eigene Land überführt. Dies betraf auch BMW, jedoch nicht so die Produktionslagen im Osten in Eisenach. Unter sowjetischer Administration wurden sofort nach dem Krieg wieder BMW-Automobile produziert, später nach einem Namenstreit vor Gericht in Eisenacher Motorenwerk (EMW) umbenannt. Nicht so in den bayrischen Motorwerken, bzw. am Hauptstandort München, da hatte die ständige Bombardierung und anschließende Demontage so gut wie nichts mehr von den Industrieanlagen übrig gelassen.
Nach dem eine Eigenfertigung aufgrund fehlender Karosserieproduktionsanlagen scheiterte, kamen die ersten BMW 501 aus der Hand des Stuttgarter Karossseriebauers Baur und worden anfangs nur dort produziert. Doch Baur ging es kaum besser, als vielen anderen im Wiederaufbau befindlichen Industrien Deutschlands, erst im Oktober 1952 begann dort die Produktionsbänder zu laufen und 2 Monate später im Dezember 1952 der allererste BMW 501 zum Kunden, allerdings nur in der Farbe schwarz konnte bestellt werden, eine andere gab es noch nicht.

BMW 502 im Bodensee BMW 502 in Lake Constance

1954 Einstiegspreis für einen BMW 501 A 2,0 Liter: 13.150,- DM
1954 Einstiegspreis für einen BMW 501 V8 2,6 Liter: 13.950,- DM
1957 Einstiegspreis für einen BMW 502 3,2 Liter: 17.850,- DM, später 21.240,- DM
1959 Einstiegspreis für einen VW Käfer 1200 nur 3.810,- DM (heute 1.948,- Euro)

Hier 46 unbearbeitete Fotos so wie ich den BMW 3200 S bei einer Oldtimermesse vorgefunden habe.
Here are 46 unprocessed photos as I have found the BMW 3200 S on a Classic Car exhibition.

Durch diese exorbitant hohen Einstiegspreise für dieses Luxusmobil deutscher provenance wurde nach einem Jahr Produktion erst im September 1953 der 1.000ste BMW 501 produziert und verkauft. Letztendlich kostete der BMW 3200 S (BMW 502-3,2 Liter SUPER mit 140 PS, 3,2 Ltr. Hubraum) der im Herbst 1957 vorgestellt wurde sogar rund 22.000,- DM. Obwohl anfangs mit nur 65 PS etwas untermotorisiert mit, war es das einzige was Motorjournalisten zu kritisieren hatten. So schrieb zum Beispiel nach seiner ersten Probefahrt H. W. Bönsch in der ADAC Motorwelt: “Ich kann auch bei kritischster Einstellung an diesem Wagen nicht einen ernsthaften Mangel finden.”
Die Motor-Rundschau schrieb nach einem asehr ausführlichen Test zu Beginn des Jahres 1959: „Ein sehr kultivierter Wagen, teuer, aber wertvoll, ausgefeilt im Detail und in vielem weit mehr als es seine zwar traditionelle, aber solide, geschmacksvolle und seit jeher strömungsgünstige Linie vermuten läßt. Straßensicher, geäumig und repräsentativ – das ist der BMW Modell „2,6“ mit V-8-Motor.“

13 Seiten Original-Werbung in der Zeitung Motor-Rundschau aus den 50er Jahren.
13 pages of original advertising from Motor-Rundschau from the 50s.

 

1964 nach nur ca. 23.000 verkauften Autos und fast 12 Jahren Produktionseit wäre BMW fast pleite gewesen, wenn nicht der Industrielle Herbert Quandt mit seinem beträchtlichen finanziellen und persönlichen Engagement einen riesigen Anteil zur Sanierung von BMW beigetragen hätte, bevor sie von Mercedes-Benz übernommen worden wären.

BMW 502 im Bodensee BMW 502 over Lake Constance

Typisch noch… zu seinerseits die gegenläufig öffnenden Einstiegstüren, im Volksmund auch Selbstmördertüren genannt. Dafür war Platz ohne Ende im inneren des Wagen, doch das durfte, musste sogar sein für ein Automobil der Oberklasse. Die opulente Schaumstoffpolsterung für 6 PErsonen war Platz überzeugte von Beginn an. Weiteres gab es ein Fernthermometer” und eine Öldruckanzeige, das Radio war serienmässig das “Achtkreis-Drucktasten-Super Becker-Monaco I” mit elektrisch ausfahrbarer Antenne. Zigarettenanzünder obligatorisch zu jener Zeit und ein Zündschloß von Bosch, mit dem man sogar die Lenkung blockieren konnte. Sogar eine Uhr gab es oben an der Decke eingebaut, jedoch lief leider nicht elektrisch. Das beste am BMW 501/502 war jedoch das Fahrwerk und der äussert lufruhige und dies von Beginn an, die selbstentwickelten V8-Motoren. Es war der erste nach dem Krieg in Deutschland neu entwickelte und in Serie produzierter Achtzylindermotor. Durch die Lenkradschaltung gab es auch den als oftmals lästig empfundenen Getriebetunnel nicht. Oben mit eingebaut gab es für die Frauen schon einen Schminkspiegel in den Sonnenblenden. Die Kupplung wurde hydraulische betätigt, was ein anlaufen des Wagens ohne Rupfen hieß und obendrein waren alle Vorwärtsgänge beim Schalten vollsynchronisiert. Der Tank umfasste 70 Liter und der Verbrauch waren bei moderaten 13-14 Liter Benzin, bedingt auch durch den niedrigen Cw-Wert von unter 0,4.

BMW 502 in Originalfarbe BMW 502 in black pur

Modellübersicht von 1955-1964
1952-1961 BMW 502 2,6 Liter / 2,6 LUXUS
1955-1961 BMW 501 Achtzylinder
1957-1961 BMW 502-3,2 LITER SUPER / 3,2 SUPER
1961-1962 BMW 2600
1961-1964 BMW 2600 L
1961-1962 BMW 3200 L
1961-1964 BMW 3200 S (160 PS und 190 km/h schnell)

BMW 502 new created by aRi F. BMW 502 in yellow new created by aRi F.

BMW 501/502 kaufen/verkaufen
Viel angeboten wird nicht, wurde ja auch nicht sehr viel produziert, doch was damals sschon teuer war blieb es auch und für vielen von uns wird es ein Traum bleiben.
Möglicherweise nur 26 Stück wurden vom BMW 502 V8 Coupé gebaut und hier bietet ein englischer Autohändler eines aus tschechischer Sammlung für 395.333,- Euro (350.000 GBP) an.
Ein BMW 502 – 3,2 Liter Super von 1958 mit 140 PS ist das schon wesentlich günstiger, ein schwedischer Anbieter und auch Besitzer des Wagens möchte dafür gerne 49.000,- Euro haben. Der Verkäufer spricht auch gerne deutsch, antwortet bei eMails jedoch nur in englischer Sprache und wenn sie das Auto in Schweden ansehen wollen holt er sie persönlich vom Flughafen ab, na das ist doch was.
Etws günstiger wäre ein BMW 501 für 28.269,- Euro, ein BMW 501 Cabriolet V8 von Baur aus dem Jahr 1954, wiederum ein Anbieter aus Great Britain, möchte dafür stolze 259.790,- Euro bzw. 230.000 GBP.
Alles nachzulesen unter Classic Trader.
Stand: Juni 2019

BMW 502 in red BMW 502 mit Bodenseepanorama

Beliebt und bestellt wurden der BMW 501/502 auch gerne von Taxifahrern und Behörden für die Polizei und Feuerwehr. Und ich als selbst in München geborener kann dies bestätigen, denn einer meiner vielen Onkels war Taxifahrer und so durfte ich einige Male mitfahren in seinem BMW 501-Taxi. Er wechselte jedoch wie so viele Taxifahrer später auf den Mercedes-Benz 190 Ponton um, denn dieser war um einige tausend Mark günstiger und auch der Verbrauch als Dieselfahrzeug war ebenfalls um einiges geringer.

BMW 502 2,6 Liter Achtzylinder - Datenblatt von 1959
BMW 502 2,6 Liter Achtzylinder – Datenblatt von 1959

Für Bestellungen einzelner Bilder biete ich verschiedene Formate und Größen unter Preise an und darüber können Sie dann per eMail bei mir bestellen.
For orders of single images, I offer different formats and sizes under prices (Preise) and you can then order via e-mail from me.