Opel Kadett C

Opel Kadett C Poster by aRi F. (1973–1979)

Opel Kadett.
Jedem den Seinen.
In ganz Europa.
Opel Kadett C Annonce/Reklame 70er Jahre

Kadett nach Maß. Jetzt auch mit City-Heck.
1976, Werbung für Opel Kadett C City in Auto Katalog

Opel Swinger. Fröhlich fahren. Fröhlich sparen.
(Mit oder ohne Streifen.)
1975, Opel Kadett C Swinger Reklame

OPEL AIR FESTIVAL
KADETT AERO.
Für die Sonnenseite der Straße.
1976, Werbung für Opel Kadett C Aero

Walter Röhrl, Rallye-Profi,
fährt Kadett, weil man auf
drittklassigen Straßen nur mit
einer erstklassigen Straßenlage
gewinnen kann.
1976, Werbung für Opel Kadett C GT/E

„Leute, haltet eure Hosen fest,
der neue Opel Kadett GT/E ist in
9.8 Sek. auf 100!“
1976, Werbung für Opel Kadett C GT/E

Opel Rallye. Der geliebte Rebell.
1976, Werbung für Opel Kadett C Rallye

Opel Kadett C Art Car Three Trees Poster

Er ist der OPEL KADETT bis heute, der den meisten in Erinnerung geblieben ist, oftmals als erstes Auto für die Fahranfänger oder die zahlreichen Rally-Siege mit Opel Kadett GT/E Rallye, wo auch mitunter Motorleistungen von 200 bis fast 300 PS verbaut wurden. Wobei weniger bekannt ist, dass auch Walter Röhrl von 1976 bis 1977 bei zahlreichen Rallyes mit einem Opel GT/E unterwegs war und auch Werbung für dieen machte. Doch leider nicht so erfolgreich wie mit dem Werks-Opel Ascona A (1970-1975), mit dem er in 1974 erstmals die Rallye-Weltmeisterschaft gewann.

Opel Kadett C Aero Poster in Originalfarbe

Dennoch ist der Opel Kadett bis heute noch in zahlreich erhaltenen Versionen auf diversen Oldtimertreffen landauf, landab in Deutschland und Europa zu treffen und zu begutachten. Es gab ihn in 5 Karosserieformen mit 10 verschiedenen Motoren, dazu wurde er auf der damals gebauten GM-T Plattform (1973) genannt „T-Car“ in zahlreichen Ländern der Welt produziert.
Dort zum Beispiel als Holden Gemini in Australien, Daewoo Maepsi-Na in Korea, als Buick Opel, Chevrolet Chevette oder Pontiac Acadian/T1000 in den USA oder kennen sie den Grumett (Uruguay), auch ein Opel-Ableger. Und natürlich bei unseren englischen Nachbarn als Vauxhall Chevette sogar bis ins Jahr 1984 produziert wurde.
Längst vergangene Zeiten also, wo Opel noch das Welt-Auto im Namen des großen Mutterkonzern GM gestalten und verkaufen durfte. Insgesamt wurde der Kadett C in 14 Konzern-Marken und über 40 verschiedene Modellbezeichnungen weit über 7 Millionen mal verkauft, davon allein aus Bochum 1,7 Millionen kleine Kadetten.

Opel Kadett C Art Car 3 Trees Poster

Der Opel Kadett C Aero wurde nur von 1976-1978 gebaut und davon die sehr geringe Stückzahl von 1341 Aero. Wertvoll macht ihn auch die aufwändige SR-Ausstattung mit Vierspeichenlenkrad, Drehzahlmesser, Uhr und weiteren Zusatzinstrumenten. 10 Fahrzeuge wurde der Firma Bitter Automobile zur weiteren Veredelung übergeben. Da lag der Preis dann schon bei rund 25.000 DM, anstatt 14.500 bis 15.335 DM, was jedoch auch schon bei ca. 5.000 DM über dem Basismodell lag.

Opel Kadett C Poster in Originalfarbe

Den Kadett C Caravan hab ich selbst einige Jahre gefahren und mit einer Innenlänge bei umgeklappter Rückbank und umgelegten Vordersitz waren mehr als 2 Meter Länge drin. Heißt, ich konnte mit Matratze und kleines Kissen dazu ordentlich darin schlafen. Allerdings ein Rostengel vor dem Herrn, wie so viele Automobile seiner Zeit. Damals noch teils möglich, wenn es nur ne Kleinigkeit war, beim TÜV mal schnell was nachschweißen oder den Vergaser geschwind einstellen und… und… und… Ein gewiefter Autohändler oder einer selbst hatte derzeit immer einen Satz aller wichtigen Werkzeuge dabei, wenn er beim TÜV vorfahren musste und schließlich kannte man sich ja über viele Jahre. Dennoch war ich höchst zufrieden und sogar zum Skifahren passte alles der Länge nach hinein, Dachgepäckträger brauchte ich nie! Und wer einen guten Schweißer an der Hand hatte konnte durchaus einige TÜV-Termine mehr im 2-Jahresrhythmus herausholen. Doch nach 12 Jahre Laufzeit empfahl mir der TÜV mit einem besser erhaltenen Caravan vorzufahren, die Schweller waren endgültig durch. Für 40 DM nahm ihn kurz nach dem gescheiterten TÜV-Termin der Autoverwerter mit. Soviel hab ich nur bekommen, weil die Reifen noch fast neu waren, ansonsten wären es höchstens 20,- DM gewesen.

Opel Kadett C Aero antique Poster

OPEL KADETT GT/E, den dürfen wir natürlich nicht vergessen und natürlich in den Biene Maya Farben Gelb-schwarz und auch heute noch beliebt und gepflegt, soweit es noch welche gibt, ganz klar auch für heutige Rallye-Veranstaltungen. Der GT/E wurde als Waffe und Konkurenzprodukt zum Ford Escort RS und VW Golf GTI gebaut. Anfangs als GT/E 1.9 mit 105 PS und der Kadett Rallye mit 2.0 Liter CIH Triebwerk 110 PS und Einspritzung ausgestattet. Für satte 16.50,- DM bekam man später den in Gelb-weiß lackierten GT/E2, auch 1000er genannt, inklusive 115 PS, 5-Gang ZF-Sportgetriebe, 6 Zoll breite Sportfelgen, Sperrdifferenzial. Aus den 1000 Stück Erstauflage wurden es dann aufgrund der hohen Nachfrage 2234 OPEL GT/E mit 115 PS.

Opel Kadett C Aero Poster

Opel Kadett C Caravan technische Daten
Motoren: Reihenvierzylinder 1,0–2,0 Liter (29–85 kW) 40-115 PS
Länge: 4124 mm / 3922 mm (Kadett City)
Breite: 1570 mm
Höhe: 1375 mm
Radstand: 2395 mm
Reifen: 155 SR 13
Leergewicht: 765–960 kg
Laderaum LxBxH mm: 1588 x 1020 x 797 bei umgeklappter Rückbank
Ladevolumen: ca. 1300 cm³

Fahrleistungen bei 1,2 Liter Motor
Leistung: 38 kW/52 PS
Drehmoment: 78 Nm bei 3400/min
Viergang-Getriebe
Hinterradantrieb
Beschleunigung: 0 auf 100 km/h in 18,4 s
Höchstgeschwindigkeit: 135 km/h
Verbrauch: 9,5 l/100km

Sicherheitsgurte serienmäßig
SR-Ausstattung für Typ 12S und Coupe.
schwarze Motorhaube, Seitenbemalung,
Drehzahlmesser, Mittelkonsole mit 4 Zusatzinstrumente,
Sportschaltung, 4 Speichenlenkrad, elektr. Spritzwasser,
5.5 Zoll Felgen mit 175/70 SR 13 Gürtelreifen

58 Modellvarianten
Limousine (2 Türen) 787.096 Stück
Limousine (4 Türen) 295.018 Stück
Caravan (3 Türen) 190.461 Stück
Coupé (2 Türen) 165.411 Stück
City (2 Türen) 263.090 Stück
Aero (2 Türen) 1341 Stück
Davon als
Opel Kadett GT/E 11.094 Stück (Opel Rallye E, Opel Kadett GT/E)
Stückzahl: 1.701.076 Fahrzeuge über alle Modelle

Verkaufspreis/Einstiegspreis von Opel Kadett C-Modelle
Opel Kadett City: 7.175,- DM Einstiegspreis im August 1973
Opel Kadett Caravan: 8.880,- DM Einstiegspreis im August 1973
Opel Kadett 1.9 GT/E: 12.950,- DM Einstiegspreis in 1975 mit 105 PS
Opel Kadett Rallye E: 13.596,- DM in 1977 mit 110 PS
Opel Kadett GT/E 1000er: 16.700,- DM in 1977 mit 115 PS
Opel Kadett Aero: 14.500 DM (1977)
Opel Kadett Coupé Berlinetta 1200: 11.073,88 Mark (1978) Berlinetta = höhere Ausstattung

Opel Kadett C Art Car 3 Trees special Poster

Sondermodelle
Opel Kadett Schneekönig (Intervallscheibenwischer, Verkehrsfunktaste u. v. a.)
Opel Kadett Swinger
Opel Kadett Pirsch als geländefähiger Jagdwagen/Gebrauchskombi mit 40 % Differentialsperre und Klappspaten, 1000 Stück.
Opel Kadett 1000er (nur Coupé) 2.0 EH Motor mit 85 kW (115 PS) auf Zylinderkopf ist X20 EH eingeschlagen
Opel Kadett Winterfest (kristalltürkisblau metallic; Code 330; Motoren City 1.2, 1.6SR Coupe und 2.0E Rallye)
Opel Kadett Ahoi
Opel Kadett City-Jet (nur City in Lufthansablau) beim Kauf bekamen die Kunden einen Freiflug mit einer Boing
Opel Europa-Kadett (nur Limousine)
Opel Star-Kadett
Opel Kadett Superstar
OSV 40 (Opel Safety Vehicle) Versuchsfahrzeug von Charles Chapman in 1974 entwickelt
Opel Kadett ADAC (Caravan in ADAC-Farben)
Opel Kadett Postcaravan für die Schwedische Post mit Schiebetür rechts und Rechtslenker, Stückzahl 1300 in 1974/1975
Bitter Aero, Stückzahl 10, Farbe schwarz, Preis 30.000 DM in 1978.

Opel Kadett C Art Car Three Trees Poster

Über 50 unbearbeitete Fotos wie ich verschiedene Opel Kadett C-Modelle vorgefunden habe.
Over 50 unprocessed photos of how I found various Opel Kadett C models.

Opel Kadett C Aero (1977–1978)

Opel Kadett C Caravan (1973-1979)

Opel Kadett C GT/E Rallye Coupé

Opel Kadett C City, Limousine, Coupé, Rallye und original Werbe-Announcen aus den 1970er Jahren

Wussten Sie auch,
dass der Opel Kadett C das erste Weltauto der Geschichte war, noch dazu in Deutschland entwickelt. Es nannte sich „Projekt 1856“ T-Car wo jedes GM-Werk in der Welt das Fahrwerk übernehmen konnte, bei Motor und Innenausstattung konnten die jeweiligen Länder aber selbst entscheiden.

Kunstbilder / Oldtimer Poster kaufen:
Für Bestellungen einzelner Poster/Plakate biete
ich verschiedene Formate unter Oldtimer Poster an.
I offer different formats and sizes for the Poster.
To ordering click the following link: prices (Preise)
.