Opel Monza A2 GSE Cabriolet

Opel Monza GSE Cabriolet Einzelstück

Ein absolutes Einzelstück dieses Opel Monza GSE Cabriolet!
Umgebaut wurde dieser nach exakten Konstruktionsplänen die damals extra von Opel Rüsselsheim genehmigt lassen wurden. Der Hintergrund war, um bei der H-Zulassung diesen als Original-Opel-Fahrzeug genehmigt zu bekommen, ging es erstens wesentlich schneller und der Besitzer konnte 10.000 bis 12.000 Euro sparen. Dennoch wurde ein gut 5-stelliger Betrag investiert um dieses Fahrzeug so original wie auch originell aussehen zu lassen.

Opel Monza A2 Cabriolet in Originalfarbe Opel Monza A2 Cabriolet in black

An absolute unique piece of this Opel Monza GSE Cabriolet!
Rebuilt this was according to exact construction plans that were then specially approved by Opel Rüsselsheim. The background was to get approved as an original Opel vehicle at the H-approval, it was, firstly, much faster and the owner could save 10,000 to 12,000 euros. Nevertheless, a good 5-digit amount was invested to make this vehicle look as original as it was original.

Technische Daten / Technical specifications:
3 Liter 24V mit 204 PS (150 kW)
Motorcode C30SE vom Opel Senator (1987-1993)
2003 Umbau zum Cabrio durch die Firma Günther Schindele in Aindling/Bayern
Materialkosten / material costs: ca. 35.000 Euro
Umbauzeit gesamt / Total conversion time: 2.200 Stunden

Opel Monza Cabrio in graphit Opel Monza Cabrio in black & graphit

Ursprungspreis 1.800 DM leicht reparaturbedürftig, wobei der Motor während der Heimfahrt seinen Geist aufgab und der Monza erst am nächsten Tag mit einem Autotrailer nach Hause gefahren konnte.

Opel Monza Cabriolet in graphit & grey Opel Monza Cabriolet in graphit & black

Die Frontscheibe, die um einiges geneigter ist als beim normalen Opel Monza mußten mind. 15 Stück produziert werden, auf das ein Glasspezialist überhaupt eine Produktion aufnahm. Mit den Werkzeugen zur Glasherstellung mußte auch für die Seitengläser ein 5-stelliger Eurobetrag bezahlt werden die zum Umbau dieses Cabriolet gebraucht wurden. Diese hat beim Umbau zum Cabrio alle elektrisch versenkbar eingebaut.

Hier einige unbearbeitete Fotos so wie ich den Opel Monza A2 Cabriolet beim Oldtimertreffen gefunden habe.
Here are some unprocessed factory photos as I have found Opel Monza A2 Cabriolet on a classic car meeting.

Um die Persenning komplett versenken zu können, wurden 2 Teile einer 3er BMW Heckklappe umgebaut. Die Persenning funktionert mechanisch, gleich wie das Windschott muss man dieses von Hand aufstellen bzw. umklappen. Im Unterschied zu den von Opel-Tuner Keinath 144 Exemplaren des Opel Monza A2, waren diese Persennings nicht voll versenkbar, also gleich wie z.B. beim VW Käfer Cabriolet.

Auch der Motor ist einiges stärker als beim normalen Monza, anstatt den damals stärksten Motor drin zu lassen, wurde ein Motor mit jetzt 3 Liter 24V und 204 PS (150 kW) Motorcode C30SE vom Opel Senator (1987-1993) eingebaut (Bauzeit des Motors 10.1989–05.1993). Nur zum Spaß an der Freud, die wenigen Chromezierleisten und Opel-Logos wurden auch noch vergoldet. Letztendlich kostete das umbauen mit einer Prise 3er BMW am Heck ca. 35.000 Euro laut Gutachten ohne Stundenlohn!
Apropo Stunden… 2.200 Stunden dauerte der Umbau in ein Cabriolet insgesamt. Zwei solche Cabrios gibt es und das ich fotografiert habe wurde mit dem Motor vom Opel Senator B (1987-1993) ausgestattet. Der zweite danach umgebaute Opel Monza A2 (1982–1986) in ein Cabriolet behielt den ursprünglichen Motor.

Opel Monza Cabriolet Poster in in red & graphit Opel Monza Cabriolet Poster in antique

Durch anklicken der einzelnen Bilder können sie diese in meinem Online-Shop größer ansehen und in verschiedenen Bildformaten von der Postkarte zum Versenden für Freunde, bis zum edlen Poster für Ihre Wände zuhause bestellen.
By clicking the different images they can view them in my online shop bigger and order in a number of formats from postcard to send to friends, to the noble poster home for your walls.