VW Bus T3 Typ 2 Transporter

VW Bus T3 Poster by aRi F. & Ohmyprints

In 80 Varianten um die Welt.
1986, VW Bus T3 Reklame Deutschland

Der Multivan. Erst der Alltag,  dann das Vergnügen.
1986, VW T3 Multivan – Reklame

Die Erfolgsidee von Volkswagen:
Multivan Magnum.
1988, VW T3 Multivan Magnum – Reklame

Der Multivan. Die Großraumlimousine für Familie, Freizeit, Hobby und Beruf.
1988, VW T3 Multivan – Reklame

Die Erfolgsidee von Volkswagen:
Der White Star. Der Blue Star.
1990, VW T3 Multivan – Reklame

Syncro. Nicht nur im Winter, wenn es schneit.
Datum unbekannt, VW Transporter syncro T3 – Reklame

California und Atlantic: Fühlen Sie sich wie zu Hause.
1990, VW T3 California Atlantic – Reklame

VW Bus T3 Duo Poster mit 15 Grad

VW-Bus kann jeder, aber T3 Doka-Pritsche bestimmt nicht!
Dieser T3 Doka Pritsche war einmal ein Kommunalfahrzeug, wie dieser in abertausenden von Gemeinden immer noch in all seinen VW Bus Nachfolgern gefahren wird. Die Farbe Tieforange mit der Nummer RAL 2011 (auch „Kommunalorange“ genannt, die nach dem Krieg mutmaßlich zuerst bei Unimogs eingeführt wurde, dass sie besser auffallen), ist jedoch nach über 30 Jahren, je nach Zulassungsjahr etwas verblasst. Und laut Produktionszeitraum von 1979-1992 ein echter Oldtimer mit samt  sehnlichst erhofften H-Kennzeichen.

VW Typ 2 T3 Doka Pritsche Poster in Originalfarbe

Den T3 gab es üblicherweise auch als ganz normalen Kleinbus, umgebautem Campingbus aller Couleur sowieso und natürlich auch als Kastenwagen um je nach Branche, Grünmüll, Bauschutt oder u.a. Handwerkszeug schnell und leicht verstaubar zu transportieren. Und die Post hatte dazu noch ihre ganz eigene Serie mit Hochdach, um mehr Päckchen zu laden und für den Gepäckraum den Ein- und Ausstieg der Postboten zu erleichtern, ähnlich wie die Westfalia Joker. Das Postgelb in RAL1032 wurde 1946 eingeführt und ab 2002 hat sie sich ihre Hausfarbe schützen lassen.

Die Motoren war alle VW-typisch robust gebaut, Otto- oder Dieselmotor und je nach Gebrauchszweck mit bis 82 kW (111 PS) im Heck eingebaute Motoren bestückt. Der kleinste Motor war ein Diesel mit 37 kW (50 PS), eine zulässige Zuladung von 1,24 Tonnen war dann jedoch nicht mehr angeraten und auch insgesamt viel zu schwach.

VW Bus T3 Poster in rot VW Bus T3 Poster in gelb

Das von mir fotografierte Modell gab es erst ab 1982, sofort zu erkennen am 2. Kühlergrill hinter dem sich der Wasserkühler für den wassergekühlten Boxermotor befand. Später nannte man diese Modelle auch gerne „Wasserboxer“, WBX. DAs Modell T3 Syncro gab es erst ab 1984 und wurde bei Steyr Daimler Puch AG in Graz (Österreich) produziert. Für Sammler wichtig: Die syncro-16-Zoll-Version (Mehrausstattungscode M625) wurde nur 2138-mal gebaut und 1989 für satte 55.000 DM angeboten. Vom T3-Syncro wurden insgesamt 45.478 Stück gebaut, Einstiegspreis damals 39.900 DM.

VW Typ 2 T3 Doka Pritsche Poster in schwarz

Folgende Modelle gab es vomVW Bus T3 serienmäßig
VW Bus T3 Syncro Doppelkabine
VW Bus T3 Syncro Doka TriStar (später in Allrad unbenannt) 1987-1991
VW Bus T3 Syncro Doka Jagdwagen (später in Allrad unbenannt) 1987-1991
VW Bus T3 Syncro Doka Magnum (später in Allrad unbenannt)
VW Bus T3 Caravelle Syncro 1985-1992
VW Bus T3 Allradgetriebener Campingbus mit frontseitig montiertem Reserverad
VW Bus T3 mit Aufstelldach
VW Bus T3 Multivan Syncro mit Reimo-Ausstattung
VW Bus T3 Camping-Modell California
VW Bus T3 Caravelle Coach
VW Bus T3 Multivan-Sondermodell Magnum
VW Bus T3 Multivan-Sondermodell Bluestar
VW Bus T3 Magma syncro (Sonderserie)
VW Bus T3 TriStar syncro (Sonderserie)
VW Bus T3 Limited Last Edition (LLE) 2.500 Exemplare
VW Bus T3 Limited Last Edition (LLE)  „Redstar“ 250 Exemplare
VW Bus T3 Limited Last Edition (LLE)  „Bluestar“ 250 Exemplare

nach Fahrwerk
VW T3 Syncro 14″ (41.330 Exemplare)
VW T3 Syncro 16″ (2.138 Exemplare) davon 7-9 Stück Karmann Gypsi

Insgesamt gab es über alle Modelle die vom T3 Syncro gebaut wurden 43.468 Exemplare. Von diesen dann 41.360 Linkslenker und 2.180 Rechtslenker. Die meisten T3 Syncro gingen nach Finnland 20,6% und Norwegen 16,0%, in Deutschland waren es nur 3,5%.

US-Verkauf in Nordamerika
Volkswagen Vanagon Westfalia
Volkswagen Vanagon Wolfsburg Edition
Volkswagen Vanagon Syncro

51 Fotos wie ich verschiedene VW T3 Modelle bei Oldtimertreffen vorgefunden habe.

Zuallerletzt ein Werbeslogan, bzw. damaliger Aufkleber für die Heckscheibe aus Österreich zum T3 Syncro: „In Österreich erdacht. In Graz gemacht – VW Allrad“.
Und es gab noch den weniger bekannten VW T3 B32 mit 3,2 Liter Porsche-Motor ab 1985 der zuerst als Kleinserie hergestellt wurde und kostete damals ca. 100.000 DM, gebaut wurden nur 15 Stück, dieser wird heute mit ca. 70.000 Euro gehandelt!

VW Bus T3 Poster by aRi F.

Wie viele T3 Busse insgesamt gebaut wurden, weiß wohl nicht mal der VW-Chef, dazu wurde er in Südafrika noch bis zum Sommer 2003 gebaut, es sind über 1,3 Millionen. Bekannt ist jedoch wie viele VW T3 Syncro gebaut wurden, es waren 45.478 Exemplare die bei Steyr Daimler Puch AG in Graz (Österreich) das Werk dort verlassen haben.

Hier vier Originale mit zeitgenössischer Werbung von Volkswagen für den VW Bus T3 aus den 80er Jahren.

Für weiteres Interesse am VW T3 hab ich einen Original-Prospekt von VW als VW-Bus T3 PDF für sie zum Download bereitgestellt.

VW Bus T3 Krankenwagen des Roten Kreuz Lindau 80er Jahre
Und diesen VW Bus T3 vom Roten Kreuz Lindau bin ich links im Bild selbst als Rettungssanitäter viele Jahre gefahren. Die Rettungsdienste in Deutschland bekamen i.d.R. die neuesten Modelle immer sehr schnell ausgeliefert und ausserdem immer mit dem stärksten, lieferbaren Benzinmotor. Die höchste PS-Variante deshalb, weil die Inneneinrichtung selbst schon einige hundert Kilogramm ausmachte und für einen Rettungseinsatz sollte das Fahrzeug naturgemäß so schnell wie möglich zum Einsatzort ankommen!

Kunstbilder / Oldtimer Poster kaufen:
Für Bestellungen einzelner Poster/Plakate biete
ich verschiedene Formate unter Oldtimer Poster an.
I offer different formats and sizes for the Poster.
To ordering click the following link: prices (Preise)
.