Bitter

Logo Bitter Automobile
Die Firma Bitter Automobile entstand 1971 durch den ehemaligen Fahrrad- und Automobilrennfahrer Erich Bitter der in Schwelm am 11. August 1933 geboren wurde.

Erich Bitter wechselte 1959 nach seiner Radsportkarriere in den Motorsport jagte mit seinem selbstoptimierten NSU Prinz über die Nordschleife und wurde kurz später Autohändler Marke NSU. Nach einem Unfall am Nürburgring in einem Abarth 1000 SP beendete der zum Glück unverletzte Erich Bitter seine Rennsportaktivitäten.

Seit 1970 bemüht er sich dann intensiv mit der Entwicklung exklusiver Automobile, dessen bekanntestes Auto der Bitter CD ist.

Weitere Automobile, Prototypen und Konzepte von Erich Bitter
1973 Bitter CD
1976 Bitter Blazer
1979 Bitter SC
1984 Bitter SC Cabriolet
1984 Bitter RALLYE GT
1988 Bitter Type 3
1988 Bitter Type 3 Sedan
1991 Bitter TASCO
1994 Bitter BERLINA.
2004 Bitter CD 2
2007 Bitter  VERO, Oberklasse-Limousine mit V8-Motor und 378 PS.
2009 Bitter VERO SPORT
2010 Insignia by BITTER (von Opel Insignia)
2013 Vorbereitung für Prototyp des Bitter „Signora“ auf Basis des Opel Adam.
2014 Adam by BITTER (von Opel Adam)
2016 Mokka by BITTER (von Opel Mokka)

Merken

Merken

Merken