Fiat Panda (Typ 141)

Fiat Panda 4x4 Steyr-Puch Die tolle Kiste Poster

Fiat Panda.
C’é posto per tutti,
c’é posto per tutto.
1980, Pubblicità Italia

„Neues aus der Gen-Technik: Die Kreuzung zwischen Sparschwein und Ottomotor ist gelungen“
80er Jahre, Werbung für den Fiat Panda

,,Gesucht, Fahrer, die den Club of Rome nicht für eine neue, heiße Disco halten“
80er Jahre, Werbung für den Fiat Panda

,,Allradkiste“
,,Jodeln und Schuhplatteln kann er noch nicht“
1983, Werbung für den Fiat Panda 4×4

,,Das italienische Auto, das mehr Konservierungsmittel enthält als eine deutsche Currywurst“
Werbung für den Fiat Panda 4×4

,,Es kam der Abend, wo er ihr zeigen wollte, womit sein Vater jede Menge Kies machte. Sie jedoch wollte endlich wissen, wie die umklappbare Rückbank funktionierte.“
Werbung für den Fiat Panda 4×4

,,Steyrpuchnochamoi!“
,,Seit es dieses Auto gibt, kann man nicht mal mehr in Ruhe die Eier ausbrüten“
Werbung für den Fia Panda 4×4 von Steyr-Puch gebaut

These days it’s not hard to make average car.
So we don’t.
1985, United Kingdom advertising

BOX APPEAL
Win a FIAT PANDA 1000s. Designed to be square to be unique. The only car with box appeal.
1980er, Advertising in United Kingdom

Nouvelle Panda á Malices:
la Peche sans le Noyaux.
A partir de 35900 Franc
1980er, Promotion in Frankreich

„Die tolle Kiste“ namens Fiat Panda ist über 4 Millionen gebaut worden, davon als Allradfahrzeug bei Steyr-Puch über 325.000 Fiat Panda 4×4 (1983-2003).

Fiat Panda 4x4 in gelb Poster Fiat Panda 4x4 in beige Poster

Entworfen wurde er von dem Designer Giorgetto Giugiaro, wobei die ersten seriennahen Design-Entwürfe schon 1976 unter dem Projektnamen Tipo Zero zu sehen waren und im Februar 1977 das endgültige Design verabschiedet wurde. Dies absolut kubistisch wie auch minimalistisch, als Gegenentwurf zum erfolgreichen Renault 4 (1961–1992) und Citroen 2CV (1949-1990) in Frankreich. Wobei die Sitze eher Campingstühlen glichen, heißt stoffbezogene Rohrkonstruktionen und nur 2 Türen, dafür wiederum mit großer Heckklappe. Das Faltdach war ebenso ein sehr beliebtes Extra im heißen Italien und des Öfteren auch zusätzlich noch ein Gepäckträger für das Dach. Sehr gut war auch die mehrfach verstellbare die Rückbank und diese sogar zum Schlafen umklappbar.

Nach dem Pressdebüt im Dezember 1979 stand er im Februar 1980 in Italien erstmals zum Verkauf. Der 30 PS Panda wurde für 3.970.000 Lire = ca. 4009 DM zum Verkauf angeboten (mit Zweizylinder-Motor aus dem Fiat 126) und später der 45 PS starke Panda mit Vierzylinder-Triebwerk aus dem Fiat 127 für 4.702.000 Lire = ca. 4749 DM.
Zu diesem Preis war diese billige Blechbüchse namens Panda allerdins mehr als nur lässig verarbeitet und der Rosttot kam umso schneller. Dennoch vertraute Johannes Paul II. im Jahr 1982 bei einem Besuch in Spanien ein zum Papamobil umgebauten Fiat Panda, dies jedoch mit dem SEAT-Logo vorne auf dem Kühlergrill, denn die iberische Marke produzierte die tolle Kiste in Lizenz, ab 1985 dann als facegelifteten Seat Marbella. Diese präsentierten 1991 dann sogar den Seat Marbella Playa als Strandwagen, alle anderen Sondermodelle kamen jedoch aus Italien und davon gab es fast 30 verschiedene.
Das erste Sondermodell hieß Fiat Panda Primavera (1982) mit Doppel-Faltdach, die letzten waren Panda Young (letztere nur in Italien 2001–2003) mit seitlichen Kunststoffschutzleisten, Fiat Panda Hobby und Fiat Panda College mit Metallic-Lackierung plus Sonderradkappen.

Fiat Panda 4x4 in blau Poster Fiat Panda 4x4 in schwarz Poster

1983 kam dann der in Zusammenarbeit mit Steyr-Daimler-Puch entwickelte Fiat Panda 4×4 und seinem zuschaltbarem Allradantrieb, davon wurden allein über 325.000 Allradler verkauft. 1984 und 1985 gingen diese sogar bei der Rallye Paris – Dakar an den Start, 2007 dann nochmals mit zwei Fiat Panda Cross (siehe letzte Fotos in der Bildergalerie) in der T2-Kategorie und einem 1,3 Liter Multijet Turbodieselmotor mit 6-Ganggetriebe.

1984 im November kam das erste Facelift mit schwarzem Kunststoffkühlergrill und 1985 bei Seat ein großes Facelift des Seat Panda und gleichzeitig die Namensänderung auf Seat Marbella.
1990 Einführung des Panda Elettra (1990-1998) mit Elektromotor mit 50 Kilometer Reichweite, Preis 25.600.000 Lire, ab 1992 eine Reichweite von 70 km (Wikipedia Italia 100 km Reichweite).

Im Mai 2003 endet die Produktion des Fiat Panda der 1. Generation mit 4,1 Millionen verkauften Einheiten. Mit einer Produktionszeit von 23 Jahren zählt er zu den am längsten produzierten Kleinwagen. Im Herbst 2003 feiert die zweite, vollkommen neu entwickelte Generation des Fiat Panda mit der Typbezeichnung: 169.
2004 Einführung des Panda 4×4
2006 neu hinzu der Fiat Panda Cross.

Fiat Panda 4x4 Poster in bianco Fiat Panda 4x4 Poster in giallo

2011 kommt auf der IAA Frankfurt die 3. Generation als Weltpremiere zum Vorschein, 6,4 Millionen gebaute Panda früherer Generationen wurden nun gebaut.
2012 war dann auch in Deutschland der Verkaufsstart bis heute.
2020 wird der 40. Jahrestag von zahlreichen Fiat Panda-Clubs groß gefeiert!

50 unbearbeitete Fotos in Fotogalerien wie ich verschiedene Fiat Panda und Panda 4×4 vorgefunden habe plus 5 Original-Announcen, dazu auch einige Bilder der neuen noch produzierten 3. Generation Fiat Panda Cross.
50 foto inedite di come ho trovato varie Fiat Panda e Panda 4×4 più 5 pubblicità originali, più alcune foto della nuova 3° generazione ancora in produzione.

Fiat Panda kaufen
Nachsorgfältiger Recherche auch in Auslands-Verkaufsportalen im Internet gibt es in Italien die größte Auswahl an Modellen, jeglichen Jahrgangs und das für jeden Geldbeutel.
www.subito.it Italien sind es 1.147 Angebote
www.mobile.de gibt es 64 Angebote, für Panda 4×4 nur noch 13 Angebote
www.ebay-kleinanzeigen.de sind 95 Angebote
www.autoscout24.de sind es 9 Angebote
Stand: November 2021

Fiat Panda 4x4 in pink Poster Fiat Panda 4x4 in grün Poster

Technische Daten Fiat Panda 30, 34, 45 und Panda 4×4 (141A) Prima Serie 1980-1985
Karosserie: Hecktürmodell, 2-türig
Motoren: 0,65 – 1,1 Liter, 1,3 cm³ beim Diesel, ab 1986 mit Fire-Motor Fiat Panda Mk2
Max. Motorleistung: 34 – 54 PS
Drehmoment: 59/2800 Nm/RPM
Höchstgeschwindigkeit: Fiat 30 = 117 km/h, Fiat 45 = 140 km/h, Fiat Panda 4×4 = 133 km/h
Beschleunigung 0-100 Km/h: Fiat 30 = 36 s, Fiat 45 = 19,1 s, Fiat Panda 4×4 = 18,2 s
Getriebeart: Vorderradantrieb
Getriebe: 4-Gang manuell
Position des Motors: Front, Quer
Position der Zylinder: Reihenmotor
Fuel System: Vergaser
Verbauch: ab 5 Liter/100 km
Kraftstoffart: Motorenbenzin, ab 1986 auch Dieselmotor vom Fiat Uno mit 1301 cm³
L x B x H mm: 3408 x 1494 x 2159
Radstand: 2159 mm
Leergewicht Panda: 668 kg
Leergewicht Panda 4×4: 850 kg
Leergewicht Panda Elettra: 1240 kg
Kofferraumvolumen: 230-610 Liter
Tankinhalt: 30 Liter, später 40 Liter
Kleinster Wendekreisdurchmesser: 9.4 m
Bremsen vorne: Disc
Bremsen hinten: Trommelbremse
Assistenzsysteme: ABS (Antiblockiersystem) ab 1987
Antriebsart: vorne, ab 1983 auch mit Allradantrieb 4×4 bestellbar
Lenkung Typ: Lenkgetriebe
Reifengröße: 135SR13 – 145SR14
Fiat Panda Stückzahl 1980-2003: 4.491.000 über alle Modelle

Kunstbilder / Oldtimer Poster kaufen:
Für Bestellungen einzelner Poster/Plakate biete
ich verschiedene Formate unter Oldtimer Poster an.
I offer different formats and sizes for the Poster.
To ordering click the following link: prices (Preise)
.