General Motors

Die General Motors Company (GM) ist ein global operierender US-amerikanischer Automobilkonzern, dem weltweit mehrere Marken gehören. Die 2009 mit US-amerikanischer/kanadischer staatlicher Mehrheitsbeteiligung als Vehicle Acquisition Holdings LLC gegründete Gesellschaft übernahm als NGMCO, INC. mit Übertragungs- und Kaufvertrag vom 26. Juni 2009 abschließend mit 10. Juli 2009 die Vermögenswerte (genannt ‚GM Asset Sale‘) der insolventen General Motors Corporation (Old GM). Als neue General Motors Company LLC (auch: New GM) setzt sie die Geschäfte der Old GM fort. Die ehemalige General Motors Corporation firmiert seit 15. Juli 2009 als Motors Liquidation Company.

Von 1931 bis 2007 war General Motors nach Verkaufszahlen weltgrößter Automobilhersteller, fiel 2008 jedoch hinter Toyota zurück. Im Jahr 2011 war GM in Folge einer Naturkatastrophe kurzzeitig wieder größter Automobilkonzern (nach Verkaufszahlen). 2013 lag GM auf Rang 2. Der Konzern produziert neben Kraftfahrzeugen auch Fahrzeugkomponenten. Er bot bis 2006 über seine damalige Tochtergesellschaft GMAC außerdem Finanzdienstleistungen an.

2012 schloss General Motors eine Kooperation mit PSA Peugeot Citroën ab und beteiligte sich mit 7 % an PSA. Die Kooperation hat das Ziel, GM-Europa (Opel / Vauxhall Motors) durch gemeinsamen Einkauf und Entwicklung beispielsweise gemeinsamer Plattformen wettbewerbsfähiger zu machen.
Quelle: wikipedia sh. auch General Motors

Alle Marken von General Motors, die es teilweise noch gibt, wieder verkauft wurden oder nicht mehr existieren wie z.B. Holden in Australien u. Ranger und auch ehemalige Beteilungen, wie Daewoo.

Acadian Alpheon Asüna Beaumont Beaumont
Buick Cadillac Cadillac Cartercar Chevrolet
Corvette Daewoo Elmore Geo GMC
Holden Hummer LaSalle Lotus Marquette
McLaughlin Oakland Oldsmobile Oldsmobile Opel
Passport Pontiac Rainier Ranger Saab
Scripps-Booth Saturn Yellow Coach Vauxhall Viking

Logo Buick Special von 1962Logo Chevrolet Impala '69 Station WagonLogo Chevrolet ab 2011
Das 1. Logo links befindet sich auf einem Buick Special von 1961 auf dem Kofferraumdeckel.
Das 2. Logo befindet sich auf einem Chevrolet Impala ’69 Station Wagon der in gleicher Farbe lackiert ist.
Das 3. Logo rechts ist das derzeit aktuelle von Chevrolet ab 2011.

Logo Corvette C1 Convertible Serie 2 auf MotorhaubeLogo Corvette C3 Coupé (1976–1978) Logo Camaro 2. Generation 1970-1981

Das 1. Logo links befindet sich auf der Motorhaube einer Corvette C1 Serie 2
Das 2. Logo befindet sich seitlich und auf der Motorhaube einer Corvette C3 Coupé (1976–1978).
Das 3. Logo befindet sich auf der Motorhaube eines mit Baujahr 1970 Chevrolet Camaro der 2. Generation (1970-1981).

Logo Chevrolet Corvette Sting Ray C2 Split Window von 1963Logo Chevrolet Corvette Sting Ray Split Window von 1963

Das 1. Logo befindet auf der 1963er Corvette C2 Sting Ray „Split-Window“ und dient im gesamten als Tankdeckel.
Das 2. Logo befindet sich ebenfalls auf der 1963er Corvette C2 Sting Ray „Split-Window“ am Heck.

Logo Buick Super von 1941 am Heck auf KofferraumdeckelLogo Buick Super 1941 auf Scheinwerfergehäuse
Logo Buick Super von 1941 auf Kühlergrill
Das 1. Logo ist am Heck des Kofferraumdeckels eines Buick Super von 1941 befestigt.
Das 2. Logo befindet sich als Abschluss-/Abdeckelement auf dem Scheinwerfer-Chromering eines Buick Super von 1941.
Das 3. Logo befindet sich  auf dem Kühlergrill Buick Super von 1941.

Logo Buick Super Eight (1942-1948)Logo Buick Super Series 50 (1940-1952)

Logo Buick Super Series 50 (1940-1952)Logo Buick auf Lenkrad von Buick Super Series 50
Das 1. Logo befindet sich vorne auf einem Buick Super Eight (1942-1948).
Das 2. Logo befindet sich am Heck eines Buick Super Series 50 (1940-1952). Im linken, dunkelroten Feld ist noch ganz leicht der Schriftzug BUICK erkennbar, rechts stand wohl SUPER.
Das 3. Logo befindet sich integriert in die Motorhaube über dem Kühlergrill eines Buick Super Series 50.
Das 4. Logo befindet sich auf dem Lenkrad eines Buick Super Series 50 (1940-1952).

Logo Cadillac DeVille mit Baujahr 1970Logo Cadillac DeVille mit Baujahr 1970

Das 1. Logo befindet sich hinten auf dem Kofferraumdeckel rechts eines Cadillac DeVille mit Baujahr 1970.
Das 2. Logo befindet sich hinten seitlich auf dem Kotflügel eines Cadillac DeVille mit Baujahr 1970.

Zu GM gehörte auch einmal die Nobelmarke Oldsmobile, gegründet 1897 in Lansing (Michigan/USA). 1908 von GM übernommen und am 29. April 2004 komplett aufgelöst wurde.

Logo Oldsmobile Custom Cruiser mit Baujahr 1988Logo Oldsmobile Custom Cruiser mit Baujahr 1988

Diese beiden Logos befinden sich auf einem Oldsmobile Custom Cruiser (1977-1990, 2. Generation) mit Baujahr 1988. Das 2. Logo rechts auf einem kleinen Sockel auf der Motorhaube des Custom Cruiser’s.

Logo Cadillac Eldorado Biarritz auf Radkappe Baujahr 1957

Das 1. Logo befindet sich auf auf Radkappe des  Cadillac Eldorado Biarritz mit Baujahr 1957.

Logo Pontiac Chieftain Limousine Serie 27 von 1957Logo Pontiac Chieftain Limousine von 1957 auf Motorhaube

Das 1. Logo befindet sich am vorderen Kotflügel einer Pontiac Chieftain Limousine von 1957.
Das 2. Logo auf der Motorhaube eines Pontiac Chieftain Limousine von 1957.

Was vieleicht so mancher nicht mehr weiß, dass General Motors auch eine Niederlassung in der Schweiz hatte und hier auch sehr viele Modelle für Opel produzieren ließ. Die GM Suisse SA wurde 1936 gegründet und hier ist in Form einer PDF-Datei nachlesbar.

General Motors Suisse Historie


Alle von mir fotografierten Logo’s entsprechen der realen hier im Maßstab verkleinerten Größe und einheitlich verkleinert auf 200 x 200 Pixel/72 dpi oder 400 x 200/72 dpi. Die meisten befinden sich auf dem Poster Logo-Sammlung Automobilmarken.